Programm für erneuerbare Energien und Energieeffizienz Algerien (Deutsche Version)

Lundi 25 avril 2011

Revised Program (2015) in Renewable Energy Development Center in Algeria Web site

PDF - 2.5 Mo
Programm für erneuerbare Energien und Energieeffizienz Algerien (Deutsche Version)

Algerien macht sich auf den Weg zur grünen Energie mit einem Programm zur Entwicklung erneuerbarer Energien (EE) und Energieeffizienz. Diese Vision der algerischen Regierung stützt sich auf unerschöpfliche Quellen wie die Sonnenenergie, die genutzt werden soll, um das Energieaufkommen zu diversifizieren und Algerien fit für die Zukunft zu machen. Damit bereitet sich Algerien für ein neues Zeitalter mit einer nachhaltigen Energieversorgung vor.

Das Programm sieht vor, im Zeitraum 2011 bis 2030 Energie aus erneuerbaren Quellen mit einer Leistung von 22.000 MW zu schaffen, wovon 12.000 MW für den Eigenbedarf und 10.000 MW für den Export bestimmt sind. Der Export von Strom bedingt jedoch eine langfristige Abnahmegarantie, verlässliche Partner und eine Finanzierung mit fremden Mitteln.

Algerien will bis zum Jahr 2030 zirka 40 % der für den inländischen Markt bestimmten Stromproduktion aus erneuerbaren Quellen gewinnen. Mit der Erzeugung auf Basis von Photovoltaik und Solarthermie soll ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum neuer Ausrichtung erzielt werden.

Das Potential für erneuerbare Energien beruht in Algerien insbesondere auf der Sonnenenergie, welche als Motor für eine wirtschaftliche und soziale Entwicklung durch die Ansiedlung von Wirtschaftsunternehmen, die Wohlstand und Arbeitsplätze schaffen, angesehen wird. Dagegen sind die Möglichkeiten mit Windenergie, Biomasse, Erdwärme und Wasserkraft eher beschränkt. Das bedeutet aber nicht, dass auch zahlreiche Projekte im Rahmen von Windparks und Versuchsanlagen für Biomasse und Erdwärme ausgeschlossen wären.

Das Programm für erneuerbare Energien und Energieeffizienz gliedert sich in fünf Bereiche :

- die zu installierenden Kapazitäten nach Energiequelle ;
- Programm zur Energieeffizienz ;
- die zu entwickelnden industriellen Kapazitäten zur Unterstützung des Programms ;
- Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten ;
- Maßnahmen für Anreize und Regulierung.

Im Rahmen des Programms sollen bis zum Jahr 2020 sechzig Photovoltaik- und Solarthermie-Anlagen sowie Windparks und Hybridkraftwerke entstehen.

Die Projekte für die Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren gliedern sich in drei Phasen :

- von 2011 bis 2013 sollen Pilotanlagen für den Test der verschiedenen Technologien errichtet werden ;
- von 2014 bis 2015 beginnt die Realisierung des Programms ;
- von 2016 bis 2020 erfolgt die breit angelegte Umsetzung.

Algerien will eine Solarindustrie schaffen, in der lokales Know-how für Engineering und Management mit den entsprechenden Bildungs-und Finanzierungsma ßnahmen herausgebildet werden soll. Das Programm zur Stromerzeugung aus Erneuerbaren für den inländischen Markt soll unmittelbar und mittelbar mehrere Tausend Arbeitsplätze schaffen.

Heute wird der Energiebedarf Algeriens fast ausschließlich aus Kohlenwasserstoffen, insbesondere Erdgas, das reichlich vorhanden ist, gedeckt. Andere Energiequellen kommen nur dort zum Tragen, wo kein Gas genutzt werden kann. Langfristig würde sich die Weiterführung dieses Verbrauchsverhaltens jedoch im Hinblick auf Angebot und Nachfrage als problematisch erweisen.

Der Erdgasbedarf würde sich im Jahre 2020 auf 45 und in 2030 auf 55 Milliarden Kubikmeter belaufen. Hinzu kämen die für den Export bestimmten Mengen, die zur Finanzierung der algerischen Volkswirtschaft beitragen.

Die Stromerzeugung würde in 2020 bei 75 bis 80 TWh und in 2030 bei 130 bis 150 TWh liegen. Der Rückgriff auf Erneuerbare im Energiemix dient daher der Schonung fossiler Energiequellen und der Diversifizierung bei der Stromerzeugung sowie der nachhaltigen Entwicklung.

Diese Überlegungen unterstreichen den Grund, bereits heute erneuerbare Energien massiv für das Energieangebot zu nutzen, dabei aber auch auf Energieeinsparungen und Energieeffizienz zu achten. Letztere muss auch bei den für die Deckung des Bedarfs notwendigen Investitionen berücksichtigt werden. Beim Programm für Energieeffizienz geht es im Wesentlichen um folgende Aspekte :

- Verbesserung der Wärmedämmung von Gebäuden ;
- Entwicklung der Warmwasserbereitung mit Solarstrom ;
- Einsatz von Energiesparlampen ;
- Ersatz von Quecksilber durch Natrium bei Leuchtkörpern ;
- Förderung von LPG und CNG als Kraftstoff ;
- Förderung der KWK ;
- Umrüstung von Kraftwerken auf Combined Cycle-Technik dort, wo dies möglich ist ;
- Klimatechnik mit Solarstrom ;
- Meerwasserentsalzung.

Das Programm zur Entwicklung der erneuerbaren Energien ist landesweit angelegt und betrifft fast alle Wirtschaftszweige. An dessen Umsetzung unter der Federführung des Ministeriums für Energie und Bergbau können sich sowohl staatliche als auch private Unternehmen beteiligen. Für die Förderung erneuerbarer Energien wird eigens ein Kommissariat für EE eingerichtet, welches die landesweiten Aktivitäten koordinieren soll.

Die vorliegende Broschüre dient der Verbreitung der geplanten Projekte und der Ambitionen Algeriens bei der nachhaltigen Entwicklung grüner Energien.

Partager l'article:


Programm für erneuerbare Energien und Energieeffizienz Algerien (Deutsche Version)

Les articles les plus récents dans 02. Programme Algérien de Développement des Energies Nouvelles et Renouvelables et de l’Efficacité Energétique

Les articles les plus populaires